Wir sind für Sie da - als Immobilienmakler auf ganz Sylt!
  • 04651 9575333
  • info@oltmann-immobilien.de

Anforderungen: Welche Unterlagen benötigt ein Immobilienmakler für den Kauf und Verkauf?

Ein Kauf oder Verkauf einer Immobilie erfordert die Erfüllung zahlreicher Formalitäten. Ein Makler nimmt Ihnen diesen Aufwand ab und kümmert sich in der Regel um die Beschaffung aller wichtigen Unterlagen. Wir geben Ihnen im Folgenden einen Überblick darüber, welche Unterlagen ein Makler für den Kauf und Verkauf eines Objekts zusammenträgt.

Wichtige Unterlagen für den Verkauf

Für den Verkauf einer Immobilie benötigt ein Makler den letzten gültigen Grundsteuerbescheid, eine aktuelle Gebäudeversicherung, Grundrisspläne und einen gültigen Energieausweis. Eine Aufstellung über Modernisierungen und Sanierungen ist zum Beispiel für die Immobilienbewertung wichtig. Darüber hinaus müssen Auszüge aus verschiedenen öffentlichen Verzeichnissen vorgelegt werden, die jeweils nicht älter als drei Monate sind:

  • Grundbuch: In diesem Register sind die Eigentumsverhältnisse von Grundstücken aufgeführt. Neben Angaben zum Besitzer des Grundstücks und der darauf befindlichen Immobilie sind dort auch Rechte, wie lebenslangen Wohnrecht, und Lasten, wie Hypotheken, vermerkt.
  • Liegenschaftskataster: Das Kataster wird häufig auch als Flurkarte bezeichnet, da die einzelnen Buchungseinheiten im Liegenschaftskataster Flurstücke genannt werden. Hier sind Gestalt, Größe, Lage, Nutzung sowie Eigentumsverhältnisse sämtlicher Liegenschaften festgehalten.
  • Baulastenverzeichnis: Hier ist aufgeführt, welche Baulasten auf einem bestimmten Grundstück liegen. Dabei handelt es sich um rechtliche Einschränkungen, die für die Bebauung und Nutzung einer Immobilie gelten.
  • Altlastenverzeichnis: In Deutschland werden hier von den Umweltämtern der Länder oder auch der Kommunen Altlasten und altlastverdächtige Flächen erfasst. Jede Altlast erhält dabei eine eindeutige Altlastenkennziffer.

Im besonderen Fall des Wohnungseigentums kommen einige weitere Unterlagen hinzu: eine Teilungserklärung, Abgeschlossenheitsbescheinigung, Gemeinschaftsordnung, Wirtschaftsplan, Wohngeldabrechnungen und Eigentümerversammlungsprotokolle. Wenn die Immobilie vermietet ist, müssen Sie aktuelle Mietverträge vorlegen.

Das brauchen Sie für einen Kauf

Als Käufer sollten Sie die genannten Dokumente unbedingt während des Kaufprozesses prüfen. Außerdem benötigen Sie selbst einige Dokumente für einen Hauskauf. Bei der Bonitätsprüfung durch den Makler werden Angaben zum Familienstand, Arbeitsverhältnis, Vermögen, Schulden, Kontoauszüge und eine Schufa-Auskunft verlangt. In der Regel nimmt ein Käufer für die Bezahlung einen Kredit bei der Bank auf. Diese Unterlagen zur Finanzierung müssen Sie zum Notartermin mitbringen, denn der Kredit wird erst ausgezahlt, nachdem beim Notar die Grundschuld beurkundet wurde. Dafür benötigt der Notar das Grundschuldformular der finanzierenden Bank oder Sparkasse. Am Beurkundungstag müssen Sie außerdem ein gültiges Ausweisdokument und ihre Steuer-Identifikationsnummer bereithalten.

Wir übernehmen gerne – OLTMANN Immobilien Sylt

Allein aufgrund der großen Anzahl an benötigten Unterlagen wird schnell klar, dass Eigentümer den Verkauf einer Immobilie einem Profi überlassen sollten, der sich mit den Formalitäten und der Bürokratie auskennt. Dieser kümmert sich dann um die Beschaffung aller Unterlagen und kennt behördliche Abläufe.

Wir von OLTMANN Immobilien Sylt stehen Interessenten und Eigentümern bei Immobilienangelegenheiten auf Sylt zur Seite. Überlassen Sie die Arbeit uns und wir übernehmen die gesamte Abwicklung für Sie. Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich heute kostenlos an und werden Sie als erster über neue Updates informiert.

Vielen Dank!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.